Link verschicken   Drucken
 

Sprache

Eine systematische alltagsintegrierte Sprachbildung fördert die Sprachentwicklung der Kinder erwiesener Maßen.

Sprachliche Bildung spielt eine Schlüsselrolle in der pädagogischen Arbeit. Sie stellt die Weichen zur gesellschaftlichen Teilhabe dar.

Eine alltagsintegrierte Sprachbildung - und Beobachtung erreicht alle Kinder im Elementarbereich. Jedes Kind soll so früh wie möglich mit einer fundierten, intensiven Sprachanregenden Umwelt in Berührung kommen.

Das geschulte pädagogische Personal begleitet und unterstützt das Kind in seiner Sprachentwicklung, sorgt für einen sprachreichen Alltag, nimmt jedes Kind mit seinen (Förder-)Bedürfnissen in den Blick und passt das pädagogische Angebot und die eigene Haltung dem Kind an.

Die alltagsintegrierte Sprachbildung – und Beobachtung im Elementarbereich wird als Querschnittsaufgabe gesehen und baut auf die Entwicklung und Professionalisierung der pädagogischen Fachkräfte in diesem Bereich auf.

Hierfür steht den Kitaleitungen und Teams eine Multiplikatorin für alltagsintegrierte Sprachbildung und Beobachtung in einem kontinuierlichen Weiterbildungsprozess zur Verfügung. Sie wird die Mitarbeiter dabei unterstützen ihre pädagogische Arbeit zu reflektieren und die Sprachentwicklung der Kinder im Alltag zu begleiten, zu fördern und systematisch zu beobachten.

 

NRWNRW

 

„Der oben beschriebene Weiterbildungsprozess wird durchgeführt von einer zertifizierten Multiplikatorin (Frau Caroline Amouzou-Charlier) des Ministeriums für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.“

 

 

 

 

Caroline Amouzou-Charlier

 

Caroline Amouzou-Charlier

Kontaktdaten:

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Aachen-Stadt

Gartenstraße 25, 52064 Aachen

0241-88916-92

E-Mail: